LinkedIn - Das Goldnugget für B2B Unternehmen (Part 2) 1

Im letzten Artikel habe ich dir bereits eine Reihe von Tipps und Tricks erzählt, die dir dabei helfen werden, dein B2B Unternehmen auf LinkedIn zu boosten.
Was du sonst noch machen kannst, um deine Reichweite und damit die Chance auf Kundschaft zu erhöhen erfährst du jetzt hier im zweiten Teil der „LinkedIn – Das Goldnugget für B2B Unternehmen“ Reihe.

 

Kümmere dich um dein Profil

Wenn Du LinkedIn für B2B verwenden möchtest, dann muss Dein Profil auch danach aussehen!

Die meisten Ihrer Kund*innen auf LinkedIn werden ihr Profil genau ansehen, bevor sie etwas von Dir kaufen. Deshalb sollte es auch mehr nach einer professionellen Landingpage für Kund*innen anstatt nach einem Lebenslauf aussehen. Das heißt in ihrem Vorstellungsbereich sollten vorzeigbarer Content (evtl. Videos) zu sehen sein, und anstatt Deiner Berufsbezeichnung schreibst du dein Angebot, z.B.: „Ich helfe Unternehmen der Branche X mit meinem Produkt Y erfolgreich zu werden!“

Auch ein anständiges Profilbild trägt zu einer Kaufentscheidung bei Kund*innen bei. „Der erste Eindruck zählt“ wie man so schön sagt.

 

Nutze das Prinzip der Gegenseitigkeit zu deinem Vorteil

Veranstalte Giveaways, die sich auf dein Produkt beziehen. Dabei kann es sich um Rabattgutscheine oder einfach eine Testversion deines Angebots handeln. 

Wenn Dein Produkt gut ist, dann wird es potenzielle Kund*innen von selbst überzeugen, sobald sie es erstmal getestet haben.

 

Verwende Evergreen-Posts die bereits gut funktioniert haben. 

Du hast bereits den Proof einiges top Postings? Das ist gleich eine doppelt gute Nachricht. Denn du kannst nicht nur Kosten und Zeit sparen, wenn man ein Produkt nicht sofort entsorgt, sondern einen neuen Nutzen dafür findet, sondern die Chance, dass es erneut besser performt, als deine mühevollen neu erstellten Contents ist ebenfalls höher

Nutze alte Posts oder Kommentare die gut funktioniert haben und wandle diese in Blogartikel um. Oder Du erstellst kurze Guides in denen du erklärst, wie Du etwas gemacht hast und verschenkst diese als Goodies.

 

Last but not Least – Denke langfristig

LinkedIn Feeds sind oft zugemüllt mit schlechten Postings die eigentlich zu 90% aus Werbung bestehen und Privatnachrichten die einen Sales Pitch nach dem anderen vorstellen.

Sei bitte keine Person die zu diesem Lärm noch zusätzlich beiträgt. 

Als Alternative möchte ich Dir vorschlagen langfristig zu denken und damit einen guten Eindruck bei deinen Kund*innen zu hinterlassen. 

Wenn Du jemanden eine Privatnachricht schreiben möchtest, dann personalisiere diese so gut es geht und biete ihm oder ihr einen Mehrwert an, ohne eine Gegenleistung zu verlangen. In Verbindung mit einem LinkedIn Chatbot ist das Ganze auch weniger Aufwendig als du vielleicht denken magst, und sollte dadurch trotzdem ein messbarer Mehraufwand entstehen, so wird es sich auf jeden Fall bezahlt machen.

Elias Önder

Elias Önder

Founder, Senior Digital Marketer

Willst du jetzt mit deiner neuen Strategie durchstarten, hast aber spezifische Anfragen, und brauchst Profis mit jahrelanger Erfahrung, die dir mit einer maßgeschneiderte Strategie zur Seite stehen?

Melde dich jetzt bei uns und erzähle uns von deinem geplanten Vorhaben, damit wir in einem kostenlosen Beratungsgespräch gemeinsam erörtern können, wo wir am erfolgreichsten ansetzen, erste Ideen für euer Unternehmen ausarbeiten und umsetzen können: Zum Typeform