Mit dieser Strategie bist du deiner Konkurrenz auf LinkedIn immer einen Schritt voraus 1

Es fühlt sich so an als wäre die Konkurrenz immer etwas besser und Du bekommst nur wenig Kundschaft ab? Du weißt nicht was Du falsch machst und bist auf der Suche nach einer neuen Strategie, die Dir dabei hilft dieses Problem zu lösen? -Dann bist Du hier genau richtig… Hol Dir noch schnell was zum trinken (always stay hydrated) und wir können gleich anfangen Dein LinkedIn zu boosten.

Das Ziel ist klar: Du musst es nur schaffen keine Aktivitäten Deiner Mitbewerber zu verpassen und ihnen immer einen Schritt voraus zu sein.

Klingt einfacher als es ist? Nicht ganz, denn mit dem richtigen Werkzeug an der Hand wird es ziemlich leicht. Dieses Tool hilft Dir dabei deine Konkurrenz auf Autopilot zu überwachen und ihre Strategien zu untergraben und für Deinen Vorteil zu nutzen.

 

 

Step by Step zu deinem Erfolg auf LinkedIn

 

  1. Hole Dir als ersten Schritt das besagte Tool „Phantom Buster“, um alle Erwähnungen von der Konkurrenz basierend auf Inhaltssuchen zu überwachen. Du kannst das Programm ganz bequem auf Autopilot setzen und bleibst so immer auf dem laufenden über Produktupdates, Kundenmeinungen und so ähnliches. Hier können zusätzlich Filter verwendet werden, um die Suche noch etwas zu verfeinern.

Solltest Du Probleme beim einrichten der Software haben gibt es ein gutes Erklärungsvideo der auf Youtube.

 

  1. Im nächsten Schritt gehst Du auf eine Plattform für Kund*innenbewertungen wie zum Beispiel Trustpilot oder Trustradius. Schaue dir genau an was Kund*innen an Deinen Mitbewerbern zu bemängeln haben und mache dir Notizen. Gibt es vielleicht keinen oder nur unzureichenden Kund*innensupport? Gibt es Produktmängel oder Schwierigkeiten mit Lieferungen? All das sind goldene Eintrittskarten für Dich, um deinen Fuß in die Tür ihrer Kund*innen zu bekommen.

 

  1. Jetzt gehst Du wieder zurück auf Phantom Buster und verwendest das LinkedIn Search Export wie im ersten Schritt, suche dieses Mal aber nur nach deinen bevorzugten Zielen, bei denen du der Meinung bist, dass sie viele Schwächen aufweisen. Zusätzlich gilt: Umso genauer deine Filtereinstellungen sind, umso besser werden natürlich auch deine Ergebnisse sein.

 

  1. Nachdem Du nun viele Informationen über Deine Mitbewerber sammeln konntest ist es an der Zeit diese Daten auszuwerten und zu verwenden. Anschließend kannst Du den LinkedIn Network Booster von Phantom Buster nutzen, um Kund*innen der Konkurrenz mit personalisierten Nachrichten abzuwerben. Achte hierbei auf das aktuell vorgegebene Limit von Invites die Du per Woche versenden kannst.

 

Vermeide einen Salespitch von Anfang an und spamme Deine Kontakte nicht mit Werbung zu. Komme ihnen langsam entgegen und sei nicht aufdringlich, damit sie sich an dich gewöhnen können.

Lies dir auf jeden Fall unseren LinkedIn Guide Part 1 und Part 2 durch bevor du beginnst potenzielle Kund*innen auf LinkedIn anzuwerben. Viel Erfolg!

Elias Önder

Elias Önder

Founder, Senior Digital Marketer

Willst du jetzt mit deiner neuen Strategie durchstarten, hast aber spezifische Anfragen, und brauchst Profis mit jahrelanger Erfahrung, die dir mit einer maßgeschneiderte Strategie zur Seite stehen?

Melde dich jetzt bei uns und erzähle uns von deinem geplanten Vorhaben, damit wir in einem kostenlosen Beratungsgespräch gemeinsam erörtern können, wo wir am erfolgreichsten ansetzen, erste Ideen für euer Unternehmen ausarbeiten und umsetzen können: Zum Typeform